Gut Eichthal

Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
Gut Eichthal 1
51491 Overath
:gut eichthal

Die Archäologiewerkstatt wird in Kooperation zwischen der Stadt Overath, dem Förderverein Gut Eichthal und dem LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland betrieben. Die Bildungsangebote werden im Team erarbeitet und umgesetzt. Seit Sommer 2012 sind die drei Pavillons, das grüne Klassenzimmer und der Park Eichthal fertig gestellt und machen Gut Eichthal gemeinsam mit dem historischen Gutsgebäude aus dem 19. Jahrhundert zu einem einzigartigen Ensemble in der Aggeraue.

Gut Eichthal wurde 1832 erbaut durch den Kölner Kaufmann Christians. In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der englische Garten durch den Direktor der dort ansässigen belgischen Minengesellschaft angelegt. Im Jahre 1900 kaufte der Kölner Kaufmann Peters (später Karstadt) das Anwesen und baute ca. 1925 das Gebäude um und errichtete gleichzeitig einen Teepavillon, der heute noch existiert. Im Jahre 1988 wurde das gesamte Gut Eichthal der Stadt Overath überlassen.

Seitdem ist Gut Eichthal Sitz LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege, Außenstelle Overath. Der Hauptsitz des Amtes ist in Bonn, die Außenstelle bearbeitet ein Gebiet von ca. 4.300 km² mit den Kreisen Neuss, Mettmann, Rhein-Berg, Oberberg, Rhein-Sieg, den Städten Bonn, Düsseldorf, Leverkusen, Remscheid, Solingen und Wuppertal.

Sowohl der LVR als auch Förderverein sind Vertragspartner der Stadt im Rahmen des Projektes KennenLernenUmwelt. Die Archäologen des LVR bringen ihr Fachwissen in das inhaltliche Profil des Standortes als Archäologiewerkstatt ein.

Mit der Archäologiewerkstatt ist in Gut Eichthal ein einzigartiger Lernort mit modernen Unterrichtsgebäuden und einem Landschaftspark als Erholungsort für die Bevölkerung entstanden, ohne dabei den Charme des alten Gut Eichthal zu beeinträchtigen.

Der Unterricht behandelt das Lernfeld Zeit und Kultur. Auf Gut Eichthal können die Schüler Fundstücke aus dem Fundus der Archäologen in Augenschein nehmen und die Arbeit der Fachleute praktisch nachempfinden. Bei allen Themen wird ein konsequent handlungsorientierter Ansatz verfolgt. Das Leben in anderen Kulturen wird mit allen Sinnen erlebt und dadurch besser verstanden.

Unsere Themen:

  • Ur- und Frühgeschichte
  • Leben in der Antike
  • Leben im Mittelalter
  • Technik und Arbeitswelt
  • Mathematisches Denken


Lernroute um Gut Eichthal

Rund um Gut Eichthal wurde im Landschaftsraum des Agger-Sülz-Korridors eine Erlebnisroute eingerichtet. Das Informationskonzept mit einer ausführlichen Beschilderung ermöglicht ein selbständiges Erkunden. Alternativ kann eine geführte Tour zum Thema "Aggergold" oder eine 4stündige Wanderung zum Thema "Bergbau auf dem Lüderich" gebucht werden. Bitte fragen Sie am Standort Gut Eichthal nach.Baumaßnahmen.

Lernroute Gut Eichthal

Lageplan Gut Eichthal