Burg Wissem

Museum Burg Wissem
Burgallee 1
53840 Troisdorf
www.bilderbuchmuseum.de
:burg wissem

In Burg Wissem befindet sich Europas einziges Spezial­museum für Bilderbuch- und Illustrationskunst. Seit der Gründung 1982 wurden zahlreiche Ausstellungen organisiert. Ein vielseitiges museumspädagogisches Programm mit Führungen für, Fortbildungen, Ferien­angeboten, Workshops und bunten Festen prägen das Profil des Hauses.

Burg Wissem ist ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt, das im Rahmen der Regionale 2010 zusätzlich um ein Museum für Stadt- und Industriegeschichte (MUSIT) und ein Portal zur Wahner Heide erweitert wurde. Die langgestreckte und rechtwinklige Burganlage Wissem stammt aus der Zeit des 16. - 19. Jahrhunderts. Noch heute ist sie teilweise von einem idyllischen Wasser­graben umgeben. Das leuchtend rote Herrenhaus wurde um 1840 im klassizistischen Stil erbaut. 1939 ging die Burg Wissem in den Besitz der Stadt Troisdorf über. Die Remise, ein Gebäude aus dem 16. Jh., wurde Anfang der 1990ger Jahre zu einem multifunktionalen Kulturgebäude für Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Kleinkunst und Gastronomie umgestaltet. Der Gebäudekomplex liegt am Rand der Wahner Heide in einem Park mit Wildgehegen und einem Abenteuerspielplatz.

Zum KLU-Programm gehören regionale Inhalte im Bereich Literatur und Kunst, Sagen und Märchen genauso wie klassische Kinderliteratur oder ein breites Spektrum an Kunst und Handwerk. Da die ursprüngliche Anlage der Burg aus dem Mittelalter stammt, halten auch die Ritter Einzug ins KLU-Programm.

Unsere Themen:
  • Geschichten erleben
  • Schreibwerkstätten
  • Kunst machen
  • Kunst erleben
  • Burg Wissem regional

Lernroute um Burg Wissem

Die Tour führt von der Burg Wissem in den Troisdorfer Wald und die Wahner Heide. Dabei erlebt man auf spannende und lehrreiche Weise die Spuren des Menschen in der Natur. Waldwirtschaft, Schafzucht und Militär haben das Bild der Landschaft geprägt. Auf dem Weg liegen das Wildgehege, einheimische Laubwald­ab­schnitte, aber auch Lärchen- und Fichtenbestände für die Forstwirtschaft. Vorbei am malerischen Leyenweiher mit seinen Seerosen, Libellen und vielen Entenarten geht es zum Observatorium, das genau an der Schnittstelle zwischen Wald, Offenheide und Auenwald liegt. Der Rückweg führt durch die imposante Trockenheide und endet wieder an der Burg Wissem. Ein "Klassen­ruck­sack", der gegen Gebühr ausgeliehen werden kann, enthält Informations- und Arbeitsmaterial, dazu einige Sagen und Geschichten aus der Heide. Auf Wunsch können auch geführte Touren durch den Pfad der Sinne oder in die Wahner Heide gebucht werden. Anmeldung und Infos am KLU-Standort Burg Wissem.


Lernroute Troisdorf


Lageplan Burg Wissem