Ein außerschulisches Bildungsangebot an vier besonderen Standorten
 

Angebotsmodule nach Fächern

Klicken Sie auf die farbig hinterlegten Ergebnisse, um mehr zum betreffenden Thema zu erfahren. (oder es wieder auszublenden)

Sprache

  1. Nanu – ein Boot auf der Wiese?
    Das wie beim Wellengang schief liegende Holzboot auf einer Wiese in Troisdorf erzählt genau wie die neu aufgestellte Skulptur von Rupert Neudeck an der Burg Wissem die Geschichte eines bedeutenden Troisdorfer Bürgers. Aber was haben diese beiden Kunstdenkmäler mit den Schülern zu tun? Ausgehend von den Skulpturen arbeiten wir mit den Schülern die Themen Heimat, Identität und Flucht altersgerecht und künstlerisch auf. Wir gestalten Collagen/Bilder zur eigenen Identität und Heimat um ausgehend davon das Thema Flucht und Entfremdung spielpädagogisch aufzubereiten. So werden Empathie und Verstehensprozesse in Gang gesetzt, die für die heutige Verortung der Kinder innerhalb ihrer Lebenswelt umso bedeutender sind.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: nach Absprache
    Teilnahmegebühr: auf Anfrage
    Modul: Sprache
    Kompetenzerwerb
    Klasse 4-6
    Umwelt- und Identitätsbewusstsein anregen; Schüler für den Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt stärken und sensibilisieren; Kritisches Nachdenken fördern; Handlungsfähigkeit aufzeigen; Wahrnehmung schulen; Verstehensprozesse reflektieren

    anfragen
  2. Wie das Schreiben erfunden wurde
    Die Anfänge unseres Schreibens liegen bereits in der steinzeitlichen Felsmalerei. Die Zeichen werden abstrakter über Hieroglyphen und Keilschrift aus dem Orient bis zur griechischen und lateinischen Schrift oder zu Sütterlin. Genauso vielseitig sind die Träger und Werkzeuge: Zeichen im Stein, Wachstafeln, Papyrus und Pergament, Rohrfeder, Gänsefeder oder Stylus. In diesem Modul wird die Geschichte des Schreibens erzählt und praktisch auf römischen Wachstafeln und mit der Feder auf Papyrus nach empfunden.
    Kommunikation funktioniert bis heute zu großen Teilen über Schrift.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 4 Stunden
    Teilnahmegebühr: 5,00 € pro Schüler, zzgl. Materialkosten
    Modul: Sprache
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 2-6
    Früher und Heute; Mediennutzung; Vergleich alter und neuer Medien; Schreibwerkzeuge sachgerecht einsetzen; taktiles Geschick; typografisches Gestalten.

    anfragen
  3. Wie entsteht ein Bilderbuch
    Was war zuerst da? Das Bild oder der Text, das Blatt oder der Stift? Diese und weitere Fragen werden beantwortet, wenn es um die
    Frage geht, wie ein Bilderbuch entsteht. Originalillustrationen und Bilderbücher helfen dabei, anschaulich die notwendigen Techniken und Arbeitsvorgänge zu erläutern, die bei der Entstehung von Bilderbüchern wichtig sind. In einem praktischen Teil gestalten die Kinder ein eigenes Mini-Bilderbuch.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sprache
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-4
    Verstehendes Zuhören; Hinweise aus Texten heraushören; Text-Bild-Bezüge herstellen; Geschichten bildnerisch umsetzen;

    anfragen
  4. Es spukt in der Burg
    Zu jeder ordentlichen Burg gehört ein Gespenst, nicht nur an Halloween. Entsprechend zahlreich sind die Bilderbücher und Geschichten zu diesem Thema. Natürlich gibt es auch in Burg Wissem Gespenster. Anhand einer Geschichte machen wir uns auf die Suche und finden Gespensterspuren im ganzen Haus. Schließlich entdecken wir einen geheimen Raum, den man bei einem normalen Museumbesuch niemals zu sehen bekommt.
    Bei diesem Modul für jüngere Klassen sollen die Kinder Spaß am Geschichtenhören entwickeln und aus dem Gehörten die nächsten Handlungsschritte ableiten. Zum Schluss basteln wir eine ganz einfache Gespenstermarionette.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sprache
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-2
    Verstehendes Zuhören; Sachverhalte mit eigenen Worten sprachlich richtig und angemessen wiedergeben; Herstellen von Bezügen zwischen Gehörtem und kleinen Arbeitsaufträgen

    anfragen
  5. Tatort Bilderbuchmuseum
    Einbruch ins Bilderbuchmuseum! Eine seltene historische Ausgabe des Struwwelpeters wurde gestohlen. Die Kinder machen sich in kleinen Gruppen auf die Suche nach Tatortspuren. Sie lösen knifflige Aufgaben und verschiedene Rätsel. Hoffentlich kann der Täter mit Hilfe der Steckbriefe der Kinder gefunden werden!
    Mit dem Modul laden wir ältere Schulklassen ein, ebenso wie bei „Es spukt“ das Museum zu erkunden. Die Schulklassen erhalten vorab Material zur Vorbereitung.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sprache
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-4
    Übersetzen von Texthinweisen in Handlungsaufträge; Herstellen von Wort-Bild-Bezügen; Rätsel lösen; selbständiges und zielgerichtetes Arbeiten in der Kleingruppe; Kommunikation und Rücksichtnahme in der Gruppe

    anfragen
  6. Wo einstmals Riesen und Zwerge lebten
    Die Region zwischen dem Rhein und dem Bergischen Land ist reich an Sagen und Legenden. Viele werden mit besonderen Orten verbunden, an denen auch hierzulande sagenhafte Wesen gehaust haben sollen. Von der Wahner Heide bis zum Lüderich tummelt sich allerlei Fantastisches. Wir marschieren vom Museum aus durch den Burgpark und erleben zwischen geheimnisvollen Bäumen einige Sagen aus der Region. Auf dem Weg werden allerlei Naturmaterialiengesammelt, mit denen wir zurück in der KLU-Werkstatt mittels Naturdruck Bilder von sagenhaften Gestalten schaffen.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Sprache
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-4
    Wiedergeben von Sagen der Region; Sachinformationen aus Gehörtem ermitteln; Hinweise aus Texten heraushören; Bezüge zur Umgebung herstellen; Sammeln und Einordnen verschiedener Naturmaterialien und Gestalten mit diesen; Geschichten bildnerisch umsetzen; Vergleichen von Lebensgewohnheiten verschiedener Kulturen und Zeiträume

    anfragen
  7. Rotkäppchen 4.0
    Im Zeitalter der Digitalisierung arbeiten wir das altbekannte Genre Märchen mit Kindern der Jahrgangsstufen 5-7 medienpädagogisch auf. Mithilfe des eigenen Handys, Tablets und Laptops verwandeln wir das Märchen Rotkäppchen in einen FotoComic. Die Kinder übernehmen die Rollen des Drehbuchautors, Kameramann, Kostümbildner, Schauspieler sowie der des Nachbearbeiters und erstellen so eine eigene digital aufgearbeitete Geschichte des allseits beliebten Klassikers. Wichtig: Die Kinder dürfen/sollen ihr Handy mitbringen!
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Sprache
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 5-6
    Medienkompetenz; Sozialkompetenz; Bezüge zur Umgebung herstellen; selbständiges Arbeiten in der Kleingruppe; Kommunikation, Kooperation und Rücksichtnahme in der Gruppe; Geschichten aus dem alten Genre Märchen digital umsetzen; Werkzeuge und Medien sachgerecht einsetzen

    anfragen
  8. Die Geschichten von Tiger und Bär – neu erzählt
    Was passiert in Panama, nachdem die Geschichte zu Ende erzählt ist? Die beliebten Janosch-Geschichten beflügeln seit Jahrzehnten die kindliche Fantasie. Wir lernen die Geschichten kennen und betrachten einige der berühmtesten Janosch-Originalbilder, die sich als Dauerleihgabe im Bilderbuchmuseum befinden. Dabei lassen die meisten Geschichten am Ende ziemlich viele Freiräume für weitere Ideen. Diese wollen wir nutzen und weiter erzählen.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sprache
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Verfassen eigener unterhaltsamer und fantasievoller Texte; Beschreiben von Gefühlen und Aktionen; Texte nach Anregungen durch Bilder schreiben

    anfragen
  9. Der Grüffelo* trifft Pippi Langstrumpf
    Bei einer Entdeckungstour durch die Bibliothek des Bilderbuchmuseums finden wir nicht nur die beiden berühmten Bilderbuch-Helden als Original aus der Illustrationssammlung des Museums, sondern jedes Kind sucht sich „sein“ Buch aus. Wir erzählen Geschichten und fragen uns dann, was passieren würde, wenn sich die Helden unserer Geschichten begegneten und welche Abenteuer sie erlebten. Jedes Kind erhält dazu ein vorbereitetes Heft, in das es seine Bilder, Ideen und Stichworte eintragen kann. Das Heft dient in der Schule als Grundlage für das Schreiben der eigenen Geschichte.

    *Das Bilderbuch "Der Grüffelo" von Julia Donaldson und Axel Scheffler ist im Beltz&Gelberg erschienen.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sprache
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Verfassen eigener unterhaltsamer und fantasievoller Texte; Beschreiben von Gefühlen und Aktionen; Verfassen von Texten nach Anregungen durch Bilder

    anfragen

Sachunterricht

  1. Alle Vögel sind schon da
    Nun kommen die Vögel aus ihren Winterquartieren zurück in den Aggerbogen. Sie singen mit den daheim gebliebenen um die Wette, finden sich zu Paaren zusammen und bauen Nester für die Aufzucht des Nachwuchses. Um zu sehen, was die Vögel Jahr für Jahr leisten, wird versucht aus Gras, Moos und anderen Materialien möglichst naturgetreue Vogelnester zu bauen.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beobachtung und Benennung von ausgewählten Tieren und Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  2. Raupen: Kinderstube der Schmetterlinge
    Viel weniger Sympathie als für die beliebten Schmetterlinge empfinden viele Menschen gegenüber den gefräßigen Raupen. Wer aber einmal die spannende Verwandlung von der Raupe zum völlig anders aussehenden Schmetterling unmittelbar erlebt hat, wird sie von da an mit völlig anderen Augen sehen.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beobachtung und Benennung von ausgewählten Tieren und Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  3. Die Regenwurmwerkstatt
    Der Regenwurm ist dafür zuständig, dass Wald und Wiese nicht im Laub ersticken und dass es dort so gut nach frischer, dunkler Erde riecht. Wie er das macht und wer ihm dabei hilft, wird anschaulich erklärt.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beobachtung und Benennung von ausgewählten Tieren und Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  4. Die Wiese erwacht
    Auch wenn die Wildblumenwiese im Landschaftsgarten Aggerbogen noch lange nicht in voller Blüte steht, regt und bewegt sich hier schon einiges. Die häu gsten Wiesenblumen werden spielerisch kennen gelernt und es wird untersucht, welche Tiere sich dort schon wieder eingefunden haben.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beobachtung und Benennung von ausgewählten Tieren und Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  5. Die Honigbiene- Leben im Insektenstaat
    Das Leben in einem Insektenstaat ist unvorstellbar gut geplant und geregelt. Am Beispiel des Lebenslaufs der Biene von Geburt bis
    Tod, ihrer Bestäubungsarbeit und der Honiggewinnung wird die Bedeutung der Bienen für die umgebende Natur dargestellt. Dadurch werden viele spannende ökologische Zusammenhänge für Kinder besser erfassbar.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beobachtung und Benennung von ausgewählten Tieren und Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  6. Mit Hummeln bummeln
    Hummeln ernähren sich von Nektar und Pollen und leben mit bis zu 300 Geschwistern in einem Hummelstaat zusammen. Auffällig sind besonders dicke, meist schwarze Hummeln im Frühling. Diese haben im Boden überwintert, es sind die Königinnen. Von Februar bis April sucht sie nun nach einem Nistplatz. Sie muss dort zunächst alleine die ersten Nachkommen, die Arbeiterinnen, aufziehen. Später helfen diese Hummeln der Königin im Nest und auch bei der Beschaffung von Nahrung. Von April bis Juni läuft die Hochphase der Hummeln, der Staat erreicht seine maximale Zahl an Tieren. Unter den Hummeln findet man zum Sommer hin auch Drohnen, das sind die Männchen, und neue Königinnen, die zur Paarung ausfliegen. Die Männchen kehren nicht ins Nest zurück.
    Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, Mäppchen, Pausensnack.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Erkundung von Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren und Dokumentation der Ergebnisse; Beschreibung der Zusammenhänge zwischen Lebensräumen und Lebensbedingungen für Tiere Menschen und Pflanzen.

    anfragen
  7. In der Agger ist was los
    Wer hätte das gedacht, dass sich so viele Lebewesen auf dem Grunde des Flusses tummeln! Man kann die unterschiedlichsten Arten fangen, mit Becher- oder Stereolupen bestimmen und eine Beziehung zu der biologischen Wassergüte herstellen.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beobachtung und Benennung von ausgewählten Tieren und Pflanzen; Beschreibung von Lebens räumen und -Bedingungen.

    anfragen
  8. Der Wasserkreislauf
    Die Reise des Wassers vom Meer hinauf in die Luft und wieder zur Erde ist spannend mitzuerleben. Der Kreislauf des Wassers und seine besondere Bedeutung für das Leben auf der Erde stehen im Mittelpunkt des Kurses. Auch ein „Dreckwasserfilter“ wird gebaut und seine Wirkung sichtbar gemacht.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-4
    Beschreibung von Veränderungen in der Natur; Entwicklungsphasen.

    anfragen
  9. Spiele mit der Wasserkraft
    Ein Fluss bietet vielfältige Möglichkeiten für tolle Spiele, die alle mit der Bewegung des fließenden Wassers und seiner ungeheuren Kraft zusammenhängen. Dazu werden Experimente angestellt, eine Wassermühle oder ein kleines Wasserfahrzeug gebaut. Bei einer Floßregatta auf der Agger wird sich zeigen, wer der beste Schiffsbauer war.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-4
    Beobachtung von Eigenschaften; Planung und Durchführung von Versuchen; Darstellung und Beschreibung der Ergebnisse.

    anfragen
  10. Schmetterlinge, Gaukler der Lüfte
    Wie kaum ein anderes Insekt verkörpern die Schmetterlinge mit ihrer Farbenpracht und ihrem grazilen Flug die Schönheit der Natur. Im Schmetterlingsgarten werden die verschiedenen Futterpflanzen gezeigt, wobei auch Interessantes über die Lebensweise der Falter in Erfahrung gebracht werden kann.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beobachtung und Benennung von ausgewählten Tieren und Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  11. Erlebniswelt Luft
    Die Luft ist ein geheimnisvolles Element: Sie ist überall und niemand kann sie sehen. Lustige Spiele, kleine Experimente, erstaunliche Tricks machen die Luft fühlbar und erlebbar. Aber auch der Lebensraum Luft, das Leben der Vögel und anderer Luftbewohner, das Phänomen „Fliegen“ und die Rolle des Windes wird mit Hilfe von Beispielen und Experimenten anschaulich erklärt.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Entdeckung der Eigenschaften von Luft; Planung und Durchführung von Versuchen; Beschreibung von Veränderungen.

    anfragen
  12. Tolle Knolle
    Gezeigt wird das Leben und Sterben der Kartoffel: wo sie wächst, wie sie wächst, wie lange sie braucht, um dick und rund zu werden und schließlich der Weg bis zur vielseitigen, leckeren Verwendung z.B. als Pell- oder Bratkartoffel auf unserem Teller oder als Backkartoffel in unserer Feuerschale!
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Beobachtung und Benennung von ausgewählten Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  13. In einem kleinen Apfel
    Der Herbst beschert uns oftmals eine reiche Ernte der verschiedensten Apfelsorten. Die Vielfalt, die in einem kleinen Apfel steckt – seine Entwicklung, Verwendung und Herkunft – aber auch Leckeres und Lustiges wird praktisch entdeckt und erzählt.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Beobachtung und Benennung von ausgewählten Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  14. Wer knackt die Nuss?
    Spuren an Haselnüssen sind vor allem im Spätherbst und Winter überall dort zu finden, wo Haselsträucher wachsen: Mit etwas Übung lässt sich bald unterscheiden, ob Nüsse von alten oder jungen Eichhörnchen, von Mäusen, Spechten, Meisen oder anderen Tieren geöffnet wurden.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beobachtung und Benennung von ausgewählten Tieren und Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  15. Leben am seidenen Faden
    Tausende silbrige Seidenfäden schweben durch die spätsommerliche Luft. Es ist die Zeit, in der sich Spinnen vom Wind treiben lassen, um auf diese Weise in neue Lebensräume zu gelangen. Meistens sind es Jungspinnen, die per „Lufttransporter“ einen Ortswechsel vornehmen. Spinnen und ihre Spinnkunst stehen im Mittelpunkt, Netze werden entdeckt und nachgebaut.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beobachtung und Benennung von ausgewählten Tieren und Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  16. Bienenwachs im Advent
    Bienenwachs war früher ein wertvoller Rohstoff, der nur wenigen vorbehalten war. Auf die Entstehung des Bienenwachses mit seinem geschichtlichen und bienenökologischen Hintergrund wird näher eingegangen werden. Umgeben von dem Duft der Waben werden Kerzen gerollt und Anhänger gestochen.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Untersuchung und Beschreibung der eigenen Alltagssituation; Grundsätze der gesunden Ernährung und Lebensführung.

    anfragen
  17. Alles in Butter
    Jedes Kind weiß, dass Butter aus Milch gemacht wird. Aber wer hat schon mal gemolken und Butter selbst hergestellt? Nach dem Melken der „Aggerbogen-Kühe“ und dem Bearbeiten der Milch wird die so erzeugte Butter mit frisch gep ückten Kräutern verfeinert und auf herzhaftem Bauernbrot verzehrt.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Untersuchung und Beschreibung der eigenen Alltagssituation; Grundsätze der gesunden Ernährung und Lebensführung.

    anfragen
  18. Wolle filzen
    Es ist ein langer mühsamer Weg vom Schaf zum Kleidungsstück aus Wolle. Zuerst müssen die Schafe geschoren werden, dann wird die Wolle gewaschen und kardiert. Mit heißem Wasser, Seife und der Bewegung der Hände werden kleine Filzobjekte hergestellt.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  19. Spurensuche im Winterwald
    Tierspuren - das sind nicht nur die Fährten von Hase, Reh und Fuchs im Schnee. Es gibt noch viele andere Spuren zu entdecken, wenn man nach ihnen Ausschau hält und lernt, sie zu lesen. Insbesondere Bauten und Fraßspuren geben Aufschluss über Anwesenheit und Verhalten verschiedener Tiere.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beobachtung und Benennung von ausgewählten Tieren und Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  20. Wilde Früchtchen für müde Krieger
    Frost- und Schneetage sind für Vögel eine harte Zeit, Vögelnährgehölze bewahren unsere gefiederten Freunde vor dem Verhungern. Im Aggerbogen locken viele Sträucher mit verführerischem Naschwerk. Daraus und aus weiteren Samen und Früchten fertigen wir eine kleine, dekorative Mahlzeit, die wir für die Vögel zuhause mitnehmen können.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beobachtung und Benennung von ausgewählten Tieren und Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  21. Aktion Eichhörnchen
    Wo sind nur die vielen Tiere geblieben, die im Sommer den Aggerbogen bewohnen? Was sich die Tiere so alles einfallen lassen um die harte Jahreszeit zu überleben, werden wir heute herausfinden. Mit der „Aktion Eichhörnchen“ wird zum Schluss die persönliche Chance, den Winter zu überleben getestet.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Körperbau und Lebensbedingungen von Tieren; Beobachtung und Benennung von ausgewählten Tieren und Pflanzen; Beschreibung von Lebensräumen und -Bedingungen.

    anfragen
  22. Mit Feuerstein, Zunderschwamm und Lupe
    Feuer ist ein faszinierendes Element und hat das Überleben der Spezies Mensch erst richtig ermöglicht. Wie Feuer früher entfacht wurde und worauf man dabei besonders achten musste sind die Aufgaben, die gelöst werden sollen. Zur Belohnung wird Stockbrot über loderndem Feuer gebacken.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2,5 Stunden
    Teilnahmegebühr: 3,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-4
    Beobachtung von Eigenschaften; Planung und Durchführung von Versuchen; Darstellung und Beschreibung der Ergebnisse.

    anfragen
  23. Katastrophe in der Wasserpfütze
    Wimperntierchen sind einzellige Lebewesen, die in großer Formenvielfalt in Süßwasser, Moorrasen und Salzwasser und sogar in Pfützen vorkommen. Daraus ergibt sich die Frage nach dem Schicksal der Tierchen beim Eintrocknen der Pfütze im Sommer oder beim Zufrieren im Winter. Achtung: Einführung in die Mikroskopie ab Klasse 4.
    Ort: Naturschule Aggerbogen
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Analysen zum Körperbau und zu den Lebensbedingungen von Tieren; Beobachten und Beschreiben von ausgewählten Tieren

    anfragen
  24. Kommt, wir gehen auf Mammutjagd
    Wie schafften es die Jäger in der Steinzeit mit ihren einfachen Waffen so große Tiere wie ein Mammut oder ein Wollnashorn zu erlegen? Wie groß war ein Mammut überhaupt? Wir gehen gemeinsam auf die Jagd und lernen dabei verschiedene Jagdstrategien der Steinzeitmenschen kennen. Im dreistündigen Modul kann zusätzlich „Feuer entfacht“ und „Beute zerlegt“ werden.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler, zzgl. Materialkosten
    Modul: Sachunterricht
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 2-6
    Lebensbedingungen und Lebensgewohnheiten von Menschen anderer Zeiträume erkunden, erklären und mit den heutigen vergleichen

    anfragen
  25. Alltag eines Kindes in der Römerzeit
    Wie sah der Schulalltag eines römischen Schülers aus? Wie und womit spielten sie? Nach einer kurzen Einweisung in archäologische Nachweise erleben die SchülerInnen eine römische „Schulstunde“ und probieren aus, wie es sich auf einer Wachstafel schreiben und das Gewand der Römer tragen lässt.
    Im Anschluss daran spielen wir unterschiedliche Spiele, wie dies römische Kinder schon vor 2.000 Jahren taten. Hier ist nach Absprache eine unterschiedliche Schwerpunktsetzung möglich.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler, zzgl. Materialkosten
    Modul: Sachunterricht
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 2-6
    Lebensbedingungen und Lebensgewohnheiten von Menschen anderer Zeiträume spielerisch erproben, erklären und mit den heutigen vergleichen Das Modul variiert in Abhängigkeit von der Altersstufe.

    anfragen
  26. Kornmahlen und Brotbacken wie die alten Römer
    In diesem Modul bereiten wir Brot zu wie es schon vor 2.000 Jahren üblich war. Dazu mahlen wir das Getreide mit einem Reibstein und einer römischen Drehmühle. Mit dem gewonnenen Mehl bereiten wir einen Hefeteig zu, dieser wird dann im Anschluss in unserem römischen Backofen gebacken und noch warm verzehrt.
    Die Mitnahme von Schutzkleidung wird empfohlen.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler, zzgl. Materialkosten
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-6
    Experimentieren mit unterschiedlichen Materialien; Lebensbedingungen und Lebensgewohnheiten von Menschen anderer Zeiträume spielerisch erproben, erklären und mit den heutigen vergleichen. Das Modul variiert in Abhängigkeit von der Altersstufe.

    anfragen
  27. Römische Küche
    Ein Leben ohne Pommes, Ketchup und Pizza ist für viele Kinder undenkbar. Wovon ernährten sich römische Kinder? Wie wurden Speisen zubereitet und gegart? Welche Nahrungsmittel waren bekannt? Nach überlieferten Kochrezepten bereiten wir unser eigenes römisches Menü zu und erhalten einen Einblick in eine typische römische Küche.
    Die Mitnahme von Schutzkleidung wird empfohlen.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler, zzgl. Materialkosten
    Modul: Sachunterricht
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-6
    Experimentieren mit unterschiedlichen Materialien; Lebensbedingungen und Lebensgewohnheiten von Menschen anderer Zeiträume spielerisch erproben, erklären und mit den heutigen vergleichen. Das Modul variiert in Abhängigkeit von der Altersstufe.

    anfragen
  28. Wanderung zu den Bergbau-Zeugnissen auf dem Lüderich
    Der moderne Bergbau auf dem Lüderich hat Vorgänger, die bis in die Römerzeit zurückreichen. Bei einer mehrstündigen Wanderung wandern wir von Bleifeld aus, an den sichtbaren und unsichtbaren Überresten des Bergbaus aus dem 19/20 Jh. des 17/18 Jh. hin zu spät- und hochmittelalterlichen Bergbauspuren. Im Bereich des Südschachts werden die Reste des römerzeitlichen Bergbaus erklärt. Jede Zeit hat ihre typischen Bodenverformungen hinterlassen. Diese und deren Ursprung soll den Schülern im Vorbeigehen näher gebracht werden. Die Wanderung dauert ca. 4 Stunden und wird von einer Archäologin geführt.
    Bitte an Wanderschuhe, regensichere Bekleidung und Rucksackverpflegung denken.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 4 Stunden
    Teilnahmegebühr: 5,00 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 2-6
    Räumliche Strukturen und ihre Entwicklung in Schule, Umgebung und Region erkunden.

    anfragen
  29. Mittelalterliche Schreibwerkstatt
    Wie wurden Bücher vor Erfindung des Buchdrucks vervielfältigt? Welche Materialien standen den Kopisten zur Verfügung und wer konnte überhaupt lesen und schreiben?
    In unserer mittelalterlichen Schreibwerkstatt gestalten die SchülerInnen eine Buchseite in einer mittelalterlichen Schriftart auf echtem Papyrus mit selbst hergestellter Rußtinte und Federkielen.
    Die Mitnahme von Schutzkleidung wird empfohlen.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler, zzgl. Materialkosten
    Modul: Sachunterricht
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Werkzeuge ausprobieren und sachgerecht einsetzen; Lebensbedingungen und Lebensgewohnheiten von Menschen anderer Zeiträume spielerisch erproben, erklären und mit den heutigen vergleichen Das Modul variiert in Abhängigkeit von der Altersstufe.

    anfragen
  30. Fachwerk selber bauen
    Fachwerkhäuser sind die traditionelle Bauweise unserer Region. Erst in dem letzten Jahrhundert wandelt sich das Bild unserer Dörfer. In diesem Modul können die Schüler selbst einen Teil einer Fachwerkwand errichten. In ein vorgefertigtes Balkengerüst werden Weidengeflechte eingezogen und mit selbst gemagertem Lehm verputzt. Nach und nach entsteht so eine Wand der Regionalen Archäologiewerkstatt.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler, zzgl. Materialkosten
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Werkzeuge ausprobieren und sachgerecht einsetzen; Lebensbedingungen und Lebensgewohnheiten von Menschen anderer Zeiträume spielerisch erproben, erklären und mit den heutigen vergleichen. Das Modul variiert in Abhängigkeit von der Altersstufe.

    anfragen
  31. Auf den Spuren des „Aggergolds“
    Was ist „Aggergold“? In diesem Modul suchen die Schüler zunächst am Rand der Agger die charakteristischen blaugrünen „Kiesel“, die in großer Zahl zu finden sind. In einer zweiten Einheit wird dann der Entstehungsprozess und der Zusammenhang vom Bergbau und bis zur Erzverhüttung und Verarbeitung erklärt. Das Modul ist auch als kurze Wanderung entlang des Agger-Sülz-Korridors zu buchen.
    Die Mitnahme von Schutzkleidung und Gummistiefeln wird empfohlen.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 2-6
    Metalle und ihre Umwandlung; Untersuchen sichtbarer stofflicher Veränderungen; Landschaftsentwicklung; Regional- und Industrialisierungsgeschichte; Suchen und Finden. Das Modul variiert je nach Altersstufe.

    anfragen
  32. Mineralien und Edelsteine
    „Es ist nicht alles Gold, was glänzt“, besonders, wenn man es hier in den Wäldern des Bergischen Landes und den Steinbrüchen findet. Anhand von zahlreichen Beispielen werden Gesteine und Mineralien vorgestellt und deren Entstehung erläutert. Welche Schätze sind das wirklich und wie wichtig sind sie für Bergbau und Industrie in unserer Region?
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-6
    Stoffe und ihre Umwandlung; Materialien und deren Eigenschaften untersuchen und vergleichen; vorsichtiger Umgang mit fragilem Material.

    anfragen
  33. Kartenkunde für Anfänger
    In diesem, als Schnitzeljagd angelegten Modul, werden die Schülerinnen und Schüler mit den Signaturen der Deutschen Grundkarte vertraut gemacht, müssen sich anhand von Karten im Gelände orientieren, Höhenlinien begreifen, Koordinaten verstehen und schulen dabei spielerisch ihre räumliche Orientierung. Wie wichtig das richtige Kartenlesen sein kann, erfahren sie anhand von Beispielen aus der Berufspraxis der Archäologen.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler, zzgl. Materialkosten
    Modul: Sachunterricht
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-6
    Kartenkunde; Raum, Umwelt, Mobilität; Karten und Hilfsmittel als Orientierungshilfe nutzen; gruppendynamische Prozesse erleben.

    anfragen
  34. Mit Archäologen auf Schatzsuche gehen
    Wer hat sich noch nie gewünscht einmal einen Schatz zu entdecken? Die Schüler betätigen sich als Archäologen, führen eine Grabung durch und entdecken eine mittelalterliche Grablege. Dabei erfahren sie etwas über die spannende und nicht alltägliche Arbeit der Archäologen und klären nebenbei noch die Todesursache auf. Originalfunde – die angefasst werden können – bereichern diesen Tag voll Spannung und Abenteuer.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Werkzeuge ausprobieren und sachgerecht einsetzen; Lebensbedingungen und Lebensgewohnheiten von Menschen anderer Zeiträume spielerisch erproben, erklären und mit den heutigen vergleichen. Das Modul variiert in Abhängigkeit von der Altersstufe.

    anfragen
  35. Mittelalterliche Freundschaftsbänder?
    Im Mittelalter wurden bunte Bänder und Borten mittels Brettchenweben hergestellt. Bei dieser sehr alten Webtechnik entstehen wunderschöne Bänder in unzähligen Variationen, die man sehr vielfältig einsetzen kann.
    Wir befassen uns mit dieser Webtechnik und werden selbst mit Brettchen und Webrahmen „Freundschaftsbänder“ herstellen.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Werkzeuge ausprobieren und sachgerecht einsetzen; Lebensbedingungen und Lebensgewohnheiten von Menschen anderer Zeiträume spielerisch erproben, erklären und mit den heutigen vergleichen. Das Modul variiert in Abhängigkeit von der Altersstufe.

    anfragen
  36. Bauen und Wohnen
    Spiele und Experimente zur Auswirkung der Bau- und Wohnweisen auf unsere Lebenswelt. Betrachtung und Untersuchung historischer Bauformen. Bautechnische Experimente.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 4 Stunden
    Teilnahmegebühr: auf Anfrage
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
  37. Der erste Taschenrechner
    Den wenigsten Leuten macht das Multiplizieren oder Addieren langer Zahlenreihen Spaß. Aus diesem Grund – und um Fehler auszuschließen – haben Menschen seit jeher versucht, sich das Rechnen mit Hilfe technischer Gerätschaften zu erleichtern. Der Abakus, der bereits ca. 1100 Jahre v. Chr. Erfunden wurde, war eines der ersten Hilfsmittel um sich das Rechnen zu erleichtern, quasi der erste
    „Taschenrechner“. Beim Bau eines eigenen Abakus erfährt man, wie er bei Addition und Subtraktion eingesetzt werden kann.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-4
    Rechenwege unter dem Aspekt des vorteilhaften Rechnens beschreiben und bewerten; Rechenwerkzeuge zum Erforschen von Zusammenhängen nutzen

    anfragen
  38. Leben auf der Burg Wissem – Historisches Spiel
    Das Leben auf einer Ritterburg wird anhand eines historischen Spiels nachempfunden. Historischer Hintergrund für das gelenkte Rollenspiel ist die Hochzeit des Kaspar von Zweifel, Herr auf Burg Wissem, mit Elisabeth von Lützerode im Jahr 1543.
    Nach der Verteilung der Rollen werden zunächst einfache Utensilien gebastelt (Hüte o.ä.), die eine Rollenidentifikation leichter machen. Die „Kleiderkammer“ der Burg hält authentische Kostüme bis zum echten Kettenhemd bereit. Dann wird die Handlung vorbereitet, typische Ausdrucksweisen und Gesten werden einstudiert. Nach einer Mittagspause erleben wir in den verschiedenen Gebäuden der Burganlage die Begrüßung der Braut, die Unterkunft der Knechte beim Pferdestall (Remise), Streit in der Burgküche, den Ritterschlag des jungen Kaspar usw. Am Schluss des Spiels steht das Hochzeitsmahl mit mittelalterlichem Tanzreigen.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 4 Stunden
    Teilnahmegebühr: 5,00 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Spielerisch-szenische Darstellung des Lebens in anderen Zeiträumen; artikuliertes Sprechen, orientiert an Sprache in einer historisierten Form; sprecherisches, gestisches und mimisches Gestalten einer Rolle; zweckmäßiger Einsatz von Verkleidung und Maskierung; Abstimmung von Ausdrucksmöglichkeiten mit anderen; Einsatz musikalischer und choreografischer Ausdrucksmittel.

    anfragen
  39. Ritter-Spiele auf Burg Wissem
    Die wunderbar komische Geschichte vom „Ritter, der nicht kämpfen will“ entführt uns in die Welt der Rüstungen, Kettenhemden, Schwertkämpfe und anderer Heldentaten. Wie ein Ritter sich fühlte, können die Kinder mit Hilfe „echter“ Ausstattungsstücke nachempfunden, beim Anprobieren von Holzschuhen, Damenkleidern, Helm, Kettenhaube oder –hemd. Im Hof der Burg testen wir dann unsere Geschicklichkeit beim Ritterkampf.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Sachunterricht
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Herausarbeiten von Aspekten des Lebens in anderen Zeiträumen anhand von Erzählungen und Spielen; Erproben von Spielideen und – regeln; Anwendung spielspezifischer motorischer Fertigkeiten.

    anfragen

Kunst

  1. Spuren hinterlassen – Steinzeit Kunst
    Wie malt man ohne Buntstifte, Wasserfarben oder Filzstifte? Bereits in der Steinzeit gab es Zeichen und Bilder die Geschehenes oder Nachrichten mitteilen sollten. Aber was bedeuten die Malereien? Womit wurden sie hergestellt? Welche Techniken wurden verwendet? Als inhaltliche Erweiterung für die Sekundarstufe kann die Hominidenentwicklung mit einbezogen werden. Bei jüngeren Klassen liegt der Fokus auf der Bildsprache, deren Deutung und eigener Gestaltung.
    Ort: Archäologiewerkstatt Gut Eichthal
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler, zzgl. Materialkosten
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-6
    Experimentieren mit unterschiedlichen Materialien; Lebensbedingungen und Lebensgewohnheiten von Menschen anderer Zeiträume spielerisch erproben, erklären und mit den heutigen vergleichen Das Modul variiert in Abhängigkeit von der Altersstufe.

    anfragen
  2. Wasser-Farben-Flusslandschaften selbst gemacht
    Wasser ist ein tolles Element. Wir holen von einer Brücke Wasser aus dem Burggraben und experimentieren mit Farbpigmenten. Im Museum betrachten wir Originale berühmter Bilderbuchkünstler, die von Abenteuern am Fluss und der Entwicklung des Flusses erzählen. Dann gestalten wir mit dem Wasser aus dem Burggraben eine 4 Meter lange Flusslandschaft.
    Bitte achten Sie auf geeignete Kleidung.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Experimentieren mit Farbstoffen; Bildbetrachtung und Analyse im Hinblick auf Motive und Farbdarstellung; Erörtern der Zusammenhänge zwischen Bildaussage und Bildmitteln; Wahrnehmung künstlerischer Gestaltungsformen; Erproben und Verarbeiten unterschiedlicher Farben und Farbmaterialien auf unterschiedlichen Farbgründen.

    anfragen
  3. Farben selber herstellen
    Sowohl „Alltagsmaterialien“ wie Teeblätter, Klee oder einige Gemüse lassen sich sammeln und zur einfachen Farbherstellung verwenden, als auch „professionelle“ Pigmente, die mit Wasser und Zellleim angerührt werden. Wir werden beide Möglichkeiten ausprobieren. Außerdem betrachten wir Bilderbücher, in denen Farbe als Mittel, Gefühle und Stimmungen auszudrücken, thematisiert wird. Schließlich gestalten die Kinder eigene Farb-Stimmungs-Bilder, wobei immer wieder erstaunlich freie und abstrakte Arbeiten entstehen.
    Bitte achten Sie auf geeignete Kleidung.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Einsetzen verschiedener Werkzeuge und Materialien zum Herstellen von Farben aus Naturmaterialien; Experimentieren mit reinen und gemischten Farben; Spielerisches Darstellen und Deuten von Farbsymbolik; Entwickeln eigener Farbkonzepte bei der Bildgestaltung.

    anfragen
  4. Farbmittel und Malwerkzeuge aus dem Wald
    Hammer, Säge, Raspel und andere Werkzeuge kommen zum Einsatz wenn wir aus Erden, Gräsern, Beeren, Zweigen, Rinde etc. Farben und Pinsel herstellen, wobei wir die Materialien zuvor draußen im Wald sammeln. Die sehr erdigen Farbtöne werden mit Quark haltbar gemacht und wir gestalten wunderbare Naturbilder.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Experimentieren mit verschiedenen Materialien; Herausfinden und Anwenden von geeigneten Formen und Materialien; Erproben und Bewerten von Bildwirkungen; Entwickeln eigener Bildkonzepte; Werkzeuge und Medien sachgerecht einsetzen; Farben aus Naturmaterialien herstellen

    anfragen
  5. LandArt
    Wir erkunden den Burgpark und den Stadtwald und werden an ausgesuchten Stellen mit Naturmaterialien eigene, jahreszeitliche Kunstwerke erstellen. Diese nehmen wir aber nicht mit, sondern lassen sie an Ort und Stelle. So können sie, den unterschiedlichen Witterungseinflüssen ausgesetzt, wieder vergehen. Zur Erinnerung werden sie in Fotos und Texten festgehalten. Erlebnispädagogische Spiele runden den Aufenthalt in der Natur ab. Ziel des Workshops ist es, innerhalb der nahen natürlichen Umgebung kleine Kunstwerke aus ausgewählten Naturmaterialien selbstständig zu gestalten und diese multimedial festzuhalten.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Experimentieren mit verschiedenen Materialien; Herausfinden und Anwenden von geeigneten Formen und Materialien; Gestalten durch Verfremdung; Deuten und Bewerten von Bildwirkungen und ästhetischen Kompositionen ; Entwickeln eigener Bildkonzepte; Werkzeuge und Medien sachgerecht einsetzen

    anfragen
  6. Holzdruck und andere Drucktechniken
    Der Holzdruck ist eines der ältesten grafischen Verfahren. Bevor die Schüler beeindruckende Originaldruckstöcke aus dem Bilderbuchmuseum in Augenschein nehmen, gestalten sie eigene kleine Druckstöcke. Sie arbeiten mit Holzschnittwerkzeugen und lernen die Besonderheiten des Druckens kennen. Um den Einstieg in die Technik zu erleichtern, wird vorher mit einem einfachen Druckverfahren „geübt“. Alternativ zum Holzdruck kann auch in Kaltnadeltechnik gearbeitet werden. Bei diesem Tiefdruckverfahren kommt die große Druckpresse zum Einsatz. Die Kinder sind im Anschluss an den Workshop in der Lage die verschiedenen Stationen des Druckprozesses zu benennen und zwischen Tief- und Hochdruck zu unterscheiden. Sie können diese Verfahren mit verschiedenen Naturmaterialien adaptieren und die Wirkung der verschiedenen Techniken beurteilen. Es entstehen zusätzliche Materialkosten für die Zinkplatten. Bitte achten Sie auf geeignete Kleidung.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Erproben einfacher Hoch- oder Tiefdruckverfahren; Möglichkeiten der Vervielfältigung in Druckverfahren kennen und sie in bildnerischer Absicht einsetzen; mit unterschiedlichen Materialien und Werkzeugen experimentieren und die Zusammenhänge von Absicht und Wirkung beschreiben und bewerten; ausgewählte historische Kunstwerke erschließen

    anfragen
  7. Zauberhafte Buchstaben
    Die Buchstaben ihres Namens sind für Kinder nicht nur Mittel zum Zweck, sondern sie haben eine besondere, fast mythisch-zauberhafte Bedeutung. Gerade Schulanfänger nehmen jeden neuen Buchstaben begeistert auf. Diesen Zauber der Buchstaben und Wörter bewahrt die Kalligraphin Nicola Denuell in ihrem Werk.
    Die Kinder lernen die vielfältigen Möglichkeiten der Kalligraphie kennen und zeichnen unter Denuells Anleitung ihre eigenen kleinen Zauberwerke.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-3
    Anwenden von einfachen kalligraphischen Werkzeugen; Experimentieren mit Farben und Formen; Typografisches Gestalten von Texten und Buchstaben; Beschreiben und Bewerten von bildnerischen Absichten und Bildwirkungen; Entwickeln eigener ästhetischer Konzepte

    anfragen
  8. „Vom Holz zum Papier und zum Buch“ – Papierschöpfen
    Die Kinder erfahren, woraus Papier gemacht wird, sehen und fühlen bei der Untersuchung historischer Bücher verschiedene Qualitäten von Papier und setzen beim Papierschöpfen Theoretisches praktisch um. Ein „Papiermärchen“ reflektiert fantasievoll die Bedeutung des Papiers. Anschließend werden aus den selbst geschöpften Papieren farbenfrohe Bilder.
    Bitte achten Sie auf geeignete Kleidung.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Experimentieren mit verschiedenen Werkzeugen und Materialien; Alltagsgegenstände und Fundstücke benennen und umdeuten; Herkunft und Art der Gewinnung von Rohstoffen kennen lernen; Stoffe und ihre Umwandlung beobachten, beschreiben und erklären

    anfragen
  9. Comic-Workshop
    Anhand von Beispielen aus der Sammlung des Bilderbuchmuseums lernen die Schüler Themen, Struktur, Bildwelten und die besondere Ausdrucksweise des Comics kennen. Ziel des Workshop ist es, die Kinder mit den typischen Stilmitteln wie Lautmalereien, Speedlines, Sprechblasen und Bildkürzeln vertraut zu machen, so dass selbst mit Strichmännchen lustige oder spannende Strips gestaltet werden können.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-6
    Bildbetrachtung und Analyse im Hinblick auf Motive und Darstellungsformen, Herstellung von Zusammenhängen zwischen Bildaussage und Bildmitteln, Herstellung eines Bezuges zur eigenen Lebenswirklichkeit und kreative Umsetzung; Erprobung grafischer Bildzeichen, Entwicklung erzählerischer Strukturen mit zeichnerischen Mitteln.

    anfragen
  10. Museum für Minis
    Vom Musentempel zum Erlebnisraum, die Wahrnehmung der Museen verändert sich. Wir laden Sie ein, mit kleinen Kindern ins Museum zu kommen: Was erwartet die Kinder dort? Worauf muss man achten? Kann man auch mal auf’s Klo? Sie werden sehen, ein Museumsbesuch ist nicht kompliziert, sondern spannend und lehrreich. Am Ende können die Kinder, passend zur jeweiligen Ausstellung, selbst zu Künstlern werden.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-2
    Schulen der Wahrnehmung; Sammeln von Erfahrungen am fachbedeutsamen Lernort; Beschreibung und Analyse von Bildwirkungen; Deuten von Zeichen und Symbolen; kreatives Umsetzen von Eindrücken und Erfahrungen in eigenen Bildgestaltungen.

    anfragen
  11. Das Janosch-Universum
    Mit über 2000 Dauerleihgaben des berühmten Illustrators und Autors Janosch ist das Bilderbuchmuseum in Troisdorf ein einzigartiges Janosch-Zentrum. Der Künstler, der mit bürgerlichem Namen Horst Eckert heißt, erzählt mal mit feinem, mal mit deftigem Humor, aber immer voller Hintersinn von den Träumen und Sehnsüchten seiner menschlichen und tierischen Protagonisten. Wir hören Geschichten und betrachten die wunderbaren Originale. anschließend bastelt jedes Kind eine kleine Stabpuppe.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Verstehendes Zuhören; Herausarbeiten und Beschreiben von Gefühlen und Stimmungen; Bildbetrachtung und –analyse; Freude am Lesen und Betrachten entwickeln

    anfragen
  12. Sammeln, bewahren, forschen – Wie funktioniert ein Museum
    Die Schüler erkunden das Bilderbuchmuseum und mittels eines Quiz. Sie lernen die Aufgaben eines Museums kennen und sollen dann selbst zu „Fachleuten“ werden. In Kleingruppen widmen sich die Schüler je einer Aufgabe aus den Bereichen Sammeln, Bewahren, Forschen, Ausstellen und Vermitteln. Die Ergebnisse werden zusammen getragen und am Ende des Workshops ist ein Klassen-Museumskatalog entstanden. Jeder Schüler sollte ein eigenes kleines Objekt für den Museumskatalog mitbringen.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 4-6
    Beispielhaftes Ermitteln, Dokumentieren und Erklären verschiedener Formen der Arbeit; Identifizieren ortstypischer Merkmale; differenziertes und vertieftes Betrachten, Beschreiben und Deuten von Bildern und Objekten; Gestalten und Illustrieren von Büchern und Prospekten; Verfassen funktionsangemessener Texte.

    anfragen
  13. Wir suchen Kunst in unserer Stadt
    Skulpturen und Brunnen gehören zum alltäglichen Bild unserer Städte. Wir werden einige Werke, die fußläufig vom Museum aus zu erreichen sind, besuchen. Dabei werden wir uns aus Zeitgründen auf Weniges beschränken. Mit unterschiedlichen Methoden, die alle Sinne der Kinder ansprechen, wollen wir uns einzelnen Kunstwerken nähern und sie inhaltlich erschließen.
    Jedes Kind wird seine eigene Sichtweise entwickeln. Wir setzen sie anschließend im Museum aktiv um, indem wir Fotographien der Kunstwerke mit unseren Ideen verfremden.
    Ort: Literatur und Kunstwerkstatt Burg Wissem
    Dauer: 2 Stunden
    Teilnahmegebühr: 2,50 € pro Schüler
    Modul: Kunst
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-5
    Wahrnehmungsschulung; Sammeln von Erfahrungen am fachbedeutsamen Lernort; Beschreibung und Analyse von Objekten und Raumwirkung; Deuten von Zeichen und Symbolen; kreatives Umsetzen von Eindrücken und Erfahrungen in eigenen Bildgestaltungen.

    anfragen

Musik, Tanz, Szenisches Spiel

  1. Kölsche Lieder gemeinsam singen
    Die Kinder erfahren die Wirkung von eingängigen Melodien und verständlichen Texten, die in der Region durch den Karneval bekannt sind. Sie gestalten die Lieder mit ihren Stimmen und realisieren dazu passende eigene Bewegungsformen. Die erlernten Lieder und Texte dienen neben der persönlichen Bereicherung der Gestaltung von Karnevalsfeiern in Klasse, Schule und bei den örtlichen Umzügen. Die Kinder erfahren bei ihren Auftritten ihre große Wirkung durch diszipliniertes Auftreten mit gekonntem Repertoire und eine erlebnisreiche bindende Gemeinschaft. Sie erleben positive Resonanz durch Anerkennung und Applaus.
    Inkl. Begleitmaterial zum eigenständigen Weitermachen.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Singen aktueller und über- lieferter Lieder zu verschiedenen Lebensbereichen; Singen von Liedern verschiedener Gattungen; Singen mit differenzierten melodischen und rhythmischen Verlaufen und Harmonien. Singen und Vorführen! In der und für die Gemeinschaft etwas gestalten!

    anfragen
  2. Musik auf Schloss Eulenbroich: Von Rittern, Edelfrauen und Gespenstern
    Auf Schloss Eulenbroich lebt ein Schlossgespenst: Es ist schon sehr alt und hört auf den Namen Edwin-Edgar-Emanuel von und zu Eulenbroich. Edwin erzählt
    Geschichten aus längst vergangenen Zeiten, von fehlenden Fanfaren während des Ritterturniers, torkelnden Tänzern beim Ball und einem schlafenden Schloss. Durch seine Erzählungen nimmt Edwin die Kinder mit auf eine musikalisch-interaktive Zeitreise. Mit ihrer Hilfe erwachen die Geschichten zum Leben. Dabei greifen die Kinder musikalisch aktiv und kreativ in das Geschehen ein und werden so selber zu einem Teil der Handlung.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Förderung von Neugierde, Musikalität und Rhythmus- gefühl; Spielerisches Kennenlernen verschiedener Epochen, Instrumente und Musikstile.

    anfragen
  3. Rhythmusspiele dieser Welt
    In diesem Workshop werden ja nach Gruppe unterschiedliche Rhythmusspiele aus allen Ecken der Welt erprobt. Von Liedern zum Singen, über den Rhythmusbus bis hin zum tollkühnen Sprung über zusammenschlagende Bambusrohre gibt es viel zu entdecken. Dabei erleben und fühlen die Kinder den Puls der Musik, erforschen spielerisch den Umgang mit verschiedenen Taktarten und schulen ihre eigene Körperwahrnehmung. Nebenbei erfahren sie so einiges über Spiele aus anderen Teilen der Welt.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Förderung von Musikalität, Rhythmusgefühl, Körperwahrnehmung und des Gruppengefühls.

    anfragen
  4. Traditionelle Kinderlieder gemeinsam singen/Adventssingen
    Die Schülerinnen und Schüler erfahren und experimentieren mit der eigenen Stimme und erleben Ihren Körper als Klangraum. Der Workshop schult die körperliche Wahrnehmungsfähigkeit. Die Kinder lassen den Ausdrucksgehalt von Musik auf sich wirken und erproben seine körperliche Erlebbarkeit durch
    Darstellung und Tanz. Sie schulen ihr Gehör beim Singen von traditionellen Kinderliedern und begleiten die Lieder dabei auf Rhythmusinstrumenten.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-2
    Gemeinsames Singen verschiedener Kinderlieder; .Einordnen der Lieder in ihren kulturellen Kontext sowie Benennen und Unterscheiden verschiedenen Gattungen; Interpretieren und Analysieren von Texten und deren Bedeutung.

    anfragen
  5. Musik und Wasser
    Schloss Eulenbroich ist von Wasser umgeben. Der in der Nähe beginnende Wasserlehrpfad beschäftigt sich ebenfalls mit diesem Element. Auch in der Musik spielt Wasser eine große Rolle, sei es in unzähligen Liedtexten, als Thema in den Werken verschiedener Künstler oder in den Wassergeräuschen selber, die aufgenommen, oder nachgeahmt in der Musik auftauchen. Dieser Workshop möchte die Kinder für die Vielfalt des Elements Wassers aus einer musikalischen Perspektive sensibilisieren. Neben dem Kennenlernen verschiedener Werke, die sich mit dem Thema beschäftigen und dem Singen von Wasser-Liedern steht die eigene Komposition einer Wasser-Klang- Collage im Zentrum der Arbeit.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    MINT-Modul:
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-6
    Zusammenhänge zwischen Natur und Musik entdecken; Musik als Ausdrucksform von Lebenswelten wahrnehmen; Mut machen zum offenen Experimentieren mit Klängen und Geräuschen.

    anfragen
  6. Rhythm is it!
    Eine Geschichte von drei Instrumenten, die sich in einer Musikwerkstatt begegnen und sich durch ihr Zusammenspiel erst richtig entfalten werden. Bei diesem Projekt werden vor allem das Körperbewusstsein und die Koordination der Kinder angesprochen. Durch Musik – Hören, künstlerisches Gestalten und rhythmische Arbeit mit dem Körper (Bodypercussion) wird am Ende eine kleine musikalische und tänzerische Komposition entstehen, der die Kinder mit ihren kreativen Ideen eine individuelle Note geben.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Förderung von Musikalität, Rhythmusgefühl, Koordination und Körperbewusstsein; Kreatives Arbeiten in Kleingruppen. (auch für Förderschulen geeignet)

    anfragen
  7. Instrumenten basteln
    Die Schülerinnen und Schüler erproben einfache Klangerzeuger und herkömmliche Instrumente. Sie spielen auf einem Instrumentarium selbst gebauter und erprobter Klangerzeuger sowie auf Körper- und Rhythmusinstrumenten. Die Kinder entsprechen beim Mitspielen dem Metrum der Spielvorgabe, den Dirigiergesten und einer elementaren Spiel-mit-Partitur und begleiten Lieder auf Rhythmusinstrumenten.
    .
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-2
    Förderung von Musikalität, Rhythmusgefühl, Koordination und Körperbewusstsein. Kreatives Arbeiten in Kleingruppen, Kreatives Ausprobieren.

    anfragen
  8. Musik & Vertonung: Schumann, Chopin, Vivaldi, Schubert und weitere bekannte Komponisten
    Der Workshop Musik und Vertonung bietet die Möglichkeiten der darstellerischen und künstlerischen Auseinandersetzung mit Musik. Im Baustein „Bewegung“ steht das Hören im Fokus. Es eignet sich für alle Altersstufen als Einstieg in den Workshop. Ebenfalls für alle Altersstufen geeignet ist der Baustein „Malen“. Der Baustein „Szenische Interpretation“ eignet sich vor allem für Kinder ab der dritten Klasse.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 3-4
    Benennen verschiedener Komponisten und Einordnung in ihren kulturellen Kontext; Beschreiben und Vergleichen von Werken der unterschiedlichen Komponisten; gemeinsames Analysieren der Musik und Beschreiben der Inhalte; Umsetzen der Inhalte in Bewegung und szenische Darstellungen

    anfragen
  9. Erde, Wasser, Feuer, Luft: Tanz der Elemente
    Eine Tanzreise durch die vier Elemente. Spielerisch bewegen sich die Schülerinnen und Schüler im kraftvollen Rhythmus der Erde, erfahren die fliessende Beweglichkeit des Wassers, die lebendige Kraft des Feuers und die schwebende Leichtigkeit der Luft. Bewegungsspiele und Improvisationsübungen führen in erste choreografische Gestaltungen zu jahreszeitlich abgestimmten Themenschwerpunkten allein, mit Partner oder in der Gruppe. Ein tanztechnisches Warmup, sowie eine Entspannungsphase runden das Programm ab.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-6
    Förderung von Körperbewusstsein, Erfahrung verschiedener Bewegungsqualitäten, gemeinsames Gestalten von Bewegung

    anfragen
  10. Hip-Hop Dance – „coole moves für Kids und Teens“
    Der Hip Hop Dance hat seine Wurzeln in den schwarzen Ghettos der USA. Wenn ihr gerne tanzt und groovige Musik mögt, seid ihr hier genau richtig. In diesem Kurs lernt ihr zahlreiche Grundformen und kleine „Choreos“. Von Anfang an - bleibt einfach locker und habt Spaß beim Tanzen. Bitte Hallenturnschuhe mitbringen.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    nach Vorgaben tänzerische Bewegungen einsetzen; zu Liedern und Musikstücken Tänze ausführen und gestalten.

    anfragen
  11. Flamenco – Spanischer Tanz
    Workshop auch für Sek I
    Ein Einblick in die Kunst des andalusischen Flamencotanzes. Die Schülerinnen und Schüler lernen typische Hand- und Armbewegungen und einfache Grundschritte kennen. Mit Palmas (Händeklatschen) und Zapateados (Fussarbeit) tauchen wir in die Welt der typischen Flamencorhythmen ein. Und natürlich erlernen wir eine einfache Choreografie zu einem aktuellen Musikstück, die gerne auf Video aufgezeichnet und beim nächsten Schulfest aufgeführt werden darf. Der moderne Flamencotanz ist eine Tanzform, die für Jungs und Mädchen gleichermaßen geeignet ist.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-6
    Interkulturelle Bildung, Erlernen und Umsetzen komplexer Bewegungsabläufe und rhythmischer Strukturen, Erfahrung des Körpers in Raum, Zeit und Kraft

    anfragen
  12. Yoga: Bewegung und Entspannung
    Auf spielerische Weise lernen die Kinder grundlegende Techniken des Hathayoga kennen. Asanas (Körperstellungen) und Sonnengruß (eine fließende Bewegungsfolge zur Kräftigung des ganzen Körpers) werden in eine unterhaltsame Yogageschichte eingebunden. Die Kinder lernen einfache Atem-, Entspannungs- und Meditationsübungen kennen, die ihnen auch im Schulalltag nützlich sein können. Bewegungsspiele und gemeinsames Singen runden das Programm ab.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-6
    Förderung von Entspannung, Konzentration und innerer Ruhe, Körperbewusstsein, Erfahrung von gegenseitiger Unterstützung in Partnerübungen

    anfragen
  13. 100 Jahre Tanz – Tanz durch die Geschichte
    Die Schülerinnen und Schüler erleben eine Zeitreise beginnend mit dem Swing der 20er Jahre, weiter mit dem PR der 50er und 60er Jahre, über Discotänze der 70er Jahre bis zum Hip Hop von heute. Zu jeder Epoche probieren die Kinder die jeweiligen Tänze aus. Die Schüler erfahren vom Zeitgeist, der sich in der jeweiligen Musik wiederspiegelt. Auch werden je nach Alter der Teilnehmer Standardtänze ausprobiert und aktuelle Umgangsformen beim Tanzen erläutert.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Benennen, Beschreiben, Darstellen und Unterscheiden unterschiedlicher Tanzstile in ihrem kulturellen Kontext; Erklären der Entwicklungsgeschichte der Tänze und Identifizieren der Stile; kulturelles Einordnen von Tanzstilen; systematisches Erarbeiten einer gemeinsamen Choreographie, die im Anschluss präsentiert wird; Zusammenwirken und solidarisches Handeln.

    anfragen
  14. Vom Grüffelo* und anderen Monstern
    Auf Basis des bekannten Kinderbuchs „Der Grüffelo“ von Julia Donaldson nähern sich die Kinder dem Theaterspielen. Die Theaterarbeit fördert das Verständnis sozialer Rollen und Interaktionsmuster. Sie trägt dazu bei, die Kommunikationsfähigkeit zu erweitern. Die Kinder erfahren die Vielfalt der körperlichen Ausdrucksmöglichkeit. Gestik und Mimik werden gezielt erprobt und eingesetzt, um Gefühle und Emotionen darzustellen. Die Beobachtungsgabe, die Nachahmungsfähigkeit und das Zuhören werden geschult. Methodenkompetenz, kreativer Umgang mit Literatur/ Themen sowie die Selbstwahrnehmung und Sozialkompetenz werden gefördert. Die Schüler sammeln erste Erfahrungen mit dem Medium Theater. Die Spielfreude soll geweckt werden und das Körper- sowie Sprachbewusstsein soll gefördert werden. Der Workshop bietet einen alternativen Zugang zu Bilderbüchern. Das künstlerische Ziel ist das selbständige Entwickeln einer Szene.

    *Das Bilderbuch "Der Grüffelo" von Julia Donaldson und Axel Scheffler ist im Beltz&Gelberg erschienen.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-2
    Analyse verschiedener Szenen und Erarbeiten einer Präsentation; eigenverantwortliches Arbeiten; partizipatorisches Erlenen der Grundlagen des Theaterspiels; Umgang mit Widersprüchen; Wechseln der Perspektive; Kommunizieren eigener Vorstellungen und gemeinsames Aushandeln der Präsentation; Verantwortung für einander tragen und solidarischer Umgang miteinander

    anfragen
  15. Das sind wir!
    Die Schülerinnen und Schüler präsentieren sich in unterschiedlichen kleinen Rollen, die wir in einem darstellenden Spiel verbinden. Sie lernen sich spielerisch kennen und einzuschätzen. Gerade in der Anfangsphase einer neuen Klassengemeinschaft ist es wichtig den Schülern Orientierung zu geben und Vertrauen aufzubauen. Hier wird die Basis für eine gute Zusammenarbeit und erfolgreiches Lernen gelegt. Das Angebot bietet außerdem gute Möglichkeiten für die Integration neuer Schüler oder Lehrer.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Sich kennenlernen; Kommunikation; Verschiedenheit als Bereicherung erleben.

    anfragen
  16. Ich bin ich und du bist du
    Bei Simulationsspielen wie der „Zauberseife“ oder „1-2-3 und Rollentausch“ lernen die Schüler ihre Ressourcen optimal zu nutzen und die unterschiedlichen Stärken des Einzelnen gezielt einzusetzen. Dabei geben sie sich gegenseitig positive Rückmeldungen und tauschen Erfahrungen aus. Auch wenn Ihre Klasse schon gemeinschaftlich stark ist, gemeinsam Projekte angeht und Ziele erreichen will: Es geht noch mehr! Probieren Sie es aus. Die Klasse wächst stärker zusammen und festigt ihre sozialen Kompetenzen.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Analyse und Präsentation verschiedener Szenen; eigenverantwortliches Arbeiten und partizipatorisches Erlenen der Grundlagen des Theaterspiels; Umgang mit Widersprüchen, Wechseln der Perspektive; Kommunizieren eigener Vorstellungen und gemeinsames Aushandeln der Präsentation; Verantwortung für einander tragen und solidarischer Umgang miteinander

    anfragen
  17. (Theater) Spielen kann jeder
    In diesem Einstiegskurs erfahren die Schülerinnen und Schüler, wie viel Talent zum Bühnenauftritt in ihnen steckt und wie viel Spaß das macht. Sie entdecken mit Hilfe von spielerischen Übungen Kraft und individuelle Vielfalt von Stimme, Körperbewegung und emotionalem Ausdruck. In den Gegensätzen laut – leise, langsam – schnell, vorne – hinten, allein – zusammen entwickeln sie ihren eigenen „künstlerischen Stil“.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Modul "kulturelle Bildung":
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Unterstützung annehmen; Zuhören können; Respektvoller Umgang miteinander.

    anfragen
  18. Lachen und Weinen – Gefühle erkennen und darstellen
    Anhand von Rollenspielen und pantomimischen Übungen lernen die Kinder Gefühle zu identi zieren und zu unterscheiden. Sie verstehen, dass Menschen verschiedene Gefühle in Bezug auf die gleiche Situ- ation erleben können. Sie lernen ihre Gefühle auszudrücken, sowie anderen ihr Mitgefühl auf verschiedenen Wegen entgegen zu bringen. Sie üben sich im Szenischen Spiel darin die Regeln der Fairness anzuwenden und entwickeln eine erste Problemlösestrategie. Die Schüler lernen zudem körperliche Reaktionen der Gefühle wahrzunehmen und mit positiven Verstärkern entgegen zu wirken.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: 4,00 € pro Schüler
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Fähigkeit zur Empathie: Schulung der Wahrnehmung einer Situation, Gefühle erkennen & wahrnehmen, angemessener Umgang mit Angst, Ärger und Wut Beruhigungstechniken anwenden, um dann in die Problemlösung zu gehen. Selbstreflexion.

    anfragen
  19. Musik und Wasser
    Wasser und Klänge. Experimente auf dem Wasser-Lehrpfad um Schloss Eulenbroich. Singen von Wasser-Liedern und Entwickeln eigener Klang-Kompositionen.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: auf Anfrage
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    MINT-Modul:
  20. Auf der Suche nach dem Schall
    Der Schall ist eine geheimnisvolle Sache: Er umgibt uns überall und zu jeder Zeit, aber man muss sich ein paar Tricks einfallen lassen, um ihn sehen, bestimmen oder messen zu können. Anhand von Experimenten spüren wir seiner Entstehung und Wirkung nach. Wir untersuchen Schallquellen in der Natur und in der Musik und bauen selber einen einfachen Schallüberträger. Die Kinder eignen sich Wissen zum Thema Schal an. Die Kinder sind im Anschluss an den Workshop in der Lage das Phänomen Schall zu benennen, beschreiben, und einzuordnen. Sie arbeiten seine Entstehung aus und analysieren die Wirkung im Kontext von Musik und Wasser.
    Ort: Musik-, Tanz- und Theaterwerkstatt Schloss Eulenbroich
    Dauer: 3 Stunden
    Teilnahmegebühr: auf Anfrage
    Modul: Musik, Tanz, Szenisches Spiel
    MINT-Modul:
    Kompetenzerwerb
    Klasse 1-4
    Benennen, Beschreiben und Einordnen des Phänomens Schall; Analyse seiner Entstehung und Wirkung

    anfragen
top